Geld Dominanz

Gnadenlose Geldherrinnen nehmen dich aus!

So wird es für dich aussehen, wenn du deiner Madame dienen wirst. Dafür ist allerdings notwendig, dass du niemals ohne Erlaubnis deinen Keuschheitsgürtel entfernen darfst, du musst auf deinen Knien die High Heels lecken und musst einen hohen Tribut zahlen. Deine Belohnung bestimmt Madame Marissa, denn du gehörst ihr und sie hat dich mit ihrem Hirnfick völlig in ihrer Hand. Da du süchtig auf die High Heels bist, wirst du wie ein gehorsamer Sklave alles tun, was Madame Marissa von dir verlangt.


Die Geldherrin steht mit wundervollen High Heels und hautenger Lackleggins bereit, um ihr Geld zu empfangen. Das Zahlschwein kriecht auf seinem Bauch zu seiner Geldherrin und legt ihr seinen Tribut zu ihren Füßen. Während die Miss das Geldbündel zählt, muss der Fußabtreter ihre High Heels sauber lecken. Da der Tribut nicht hoch genug ist, darf er nur die verdreckten Schuhsohlen lecken, denn heute gibt es für den mickrigen Loser eine Fußdomination und er wird gedemütigt. Beim nächsten Mal wird sein Tribut deutlich höher ausfallen.


Wie gerne möchtest du jetzt dieser Göttin nahe sein, doch du bist nur ein mickriger Geldsklave. Die Geldherrin trägt Nylonstrumpfhosen und zeigt dir ihre High Heels, wenn dein Tribut hoch genug ist. Die Aufmerksamkeit einer so wundervollen Göttin hast du nicht verdient, doch sie wird dich zu ihrem menschlichen Geldautomaten erziehen und dir einen Hirnfick verpassen, dann bist du ein brauchbarer Geldsklave, der die Wünsche seiner Geldherrin gerne erfüllt. Dafür bekommst du vielleicht eine Wichsanweisung, doch zuvor wirst du zahlen.


Laufen kann dieser Geldsklave nicht mehr, denn die Mistress hat seine Beine so gefesselt, dass er nur noch hinter ihr her kriechen kann. So kann er besser die High Heels der Miss sauber lecken, während sie seinen Tribut zählt. Der Fußanbeter liebt den Geruch von verschwitzten Nylonfüßen und er leckt den Schweiß gerne von den nackten Füßen seiner Mistress. Die Miss benutzt den Loser als menschlichen Geldautomaten, denn er kommt jeder Zahlungsaufforderung nach, nur um in ihrer Nähe zu sein.


Bei einer Sklavenerziehung wirst du feststellen, dass es viele Möglichkeiten für eine Goddess gibt, ihre persönlichen Sklaven zu bestrafen. Du bist als Zahlsau aufgenommen und hast deinen Tribut zu leisten und das absolut regelmäßig. Wenn du es wagst, einer anderen Geldherrin als menschlicher Geldautomat zur Verfügung zu stehen, dann wird dein Tribut so hoch sein, dass es dein Hirn fickt. Du musst deiner Goddess dienen und jede Zahlungsaufforderung sofort erfüllen. Sein eine artige Zahlsau und zahle für den Luxus deiner Goddess.


Das ist der perfekte Hirnfick für dich, denn die Goddess ist so sexy, dass dein Hirn schmilzt. Ihre mega Titten lassen deinen Loserpimmel stehen. Ihr beim Rauchen zuzuschauen schafft dich endgültig. Ab jetzt gehst du auf die Knie und zahlst für die Ausgaben deiner Goddess. Du folgst jedem Zahlbefehl, weil es deine Aufgabe ist, deiner Goddess zu dienen, und du wirst sie verehren, wie es sich für eine mickrige Zahlsau gehört. Alles was du hast, gehört deiner sexy Goddess.


Wo bleibt dein Tribut, du Zahlsklave, du wirst eine Sklavenerziehung brauchen. Dabei bekommst du einen Hirnfick, damit du deinen Tribut nun regelmäßig bezahlst. Zu einem menschlichen Geldautomaten wirst du erzogen, denn du wirst ab sofort dafür sorgen, dass deine Geldherrin im Luxus leben kann. Wenn du einen Zahlbefehl bekommst, wirst du ihn sofort erfüllen. Es gibt auch Strafen, die du nicht erleben willst. Du willst die Aufmerksamkeit der Geldherrin, dann musst du erst zeigen, dass du es wert bist, indem du zahlst.


Sieh nur genau hin, das wirst du niemals haben, denn du wirst nur zahlen und der Wichsanweisung folgen. Der Anblick der Goddess macht dich fertig und gibt dir den absoluten Hirnfick. Du merkst schon, wie dein Loserpimmel anschwillt und dein Verstand verschwindet. Sieh nur die roten Nylonstrümpfe, den Satinbody und die roten Handschuhe. Einfach geil und du kannst dich nicht mehr beherrschen, dafür beherrscht dich die Goddess. Du kannst nicht mehr ohne ihre Aufmerksamkeit leben und du wirst gerne zahlen.


Niemals kannst du Zahlsau deiner Goddess widerstehen, denn sie ist sexy, sie hat dich und dein Leben in der Hand. Nachdem sie dir einen Hirnfick verpasst hat, wirst du ihr jeden Wunsch erfüllen und auf deinen Knien deine Goddess verehren. Deine einzige Aufgabe ist es zu zahlen, denn du bist nur eine Zahlsau und gehörst deiner Goddess. Du bist gierig danach, ihr dienen zu dürfen und deine Goddess ist gierig nach deinem Geld. Du bist glücklich, das Eigentum von deiner Goddess zu sein.


Dein Loserschwanz wird ganz prall, wenn deine Herrin dir ihre geilen Stiefel und hautengen Lederhosen zeigt, die sie von deinem Geld gekauft hat. Die Herrin ist so sexy und scharf, da kannst du deinen Blick nicht abwenden. Wie ein süchtiges Hündchen hechelst du und willst deinen mickrigen Pimmel wichsen, doch dafür musst du eine Wichssteuer bezahlen, sonst darfst du der Wichsanweisung nicht folgen. Zuerst musst du sowieso die Overknees deiner Herrin anbeten und verehren. Wie gerne würdest du sie jetzt lecken.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive