Geld Dominanz

Gnadenlose Geldherrinnen nehmen dich aus!

Alle Artikel, die mit "Tribut" markiert sind

Hier wartet dein Brainfuck auf dich, du mickrige Zahlfotze, da du deinen Tribut nicht geleistet hast. Das wird hart bestraft und du wirst auf die Knie gehen, um diene Herrin zu bewundern und anzubeten. Wenn du die Aufmerksamkeit deiner Herrin bekommen willst, musst du tief in deine Brieftasche greifen. Natürlich bist du nur eine Zahlschlampe, die zahlen muss. Es gibt für dich kein Entkommen, denn du bist dem Bann deiner Herrin verfallen. Deine Herrin ist sehr sexy und du nur eine Zahlfotze.


Der geile schwarze Catsuit und die roten High Heels zeigen dir, dass du nur ein mickriges kleines Zahlschwein bist und sonst zu nichts nütze. Deine Aufgabe ist es, deiner Herrin zu dienen und ihr dein Geld zu geben. Dein armseliger Schwanz zuckt bei jeder Zahlungsforderung, denn du bist die persönliche Zahlhure deiner Geldlady. Kein Preis ist dir zu hoch, denn für deinen Tribut bekommst du einen Brainfuck und die Aufmerksamkeit deiner Herrin. Du kannst ohne ihre Domination nicht mehr existieren.


Natürlich willst du diese Bilder haben, doch dafür musst du dir einen Brainfuck geben lassen. Die Goddess wird dich zu einem menschlichen Geldautomaten erziehen, denn du bist nur eine kleine Zahlsau. Mit der finanziellen Dominanz fühlst du dich wichtig, denn nur so kannst du deiner Herrin dienen, wie es sich für eine kleine Zahlschlampe gehört. Du bist ein Nichts und würdest ohne deinen Tribut niemals die Aufmerksamkeit einer so heißen und wundervollen Goddess bekommen. Du bist dazu geboren, um zu dienen.


Für diesen heißen und geilen Anblick wirst du einen hohen Tribut leisten müssen, denn nur so ist es dir erlaubt, einen Blick erhaschen zu können auf die wundervolle Geldlady in ihrer heißen Nylonstrumpfhose, ihren geilen Dessous und dem superkurzen Lederminirock. Dein Hirn ist total gefickt und du kannst dem Bann deiner Herrin nicht mehr entkommen. Du zahlst sehr gerne für ihre Domination, denn es ist deine Erfüllung deiner Herrin zu dienen und ihre persönliche Zahlschlampe zu sein.


Wie kommst du auf die Idee, dass du so eine sexy Geldlady verdient hast, denn sie ist einige Nummern zu groß für dich und das weißt du auch. Aber du kannst die Aufmerksamkeit bekommen, wenn dein Tribut hoch genug ist. Deine Belohnung ist zum Beispiel ihr zuzuschauen, was sie von deinem Geld gekauft hat oder wie sexy sie ist in ihrer hautengen Jeans und den geilen Overknees. Du darfst deine Herrin bewundern, verehren und zahlen, mehr darfst du nicht.


Wenn du deine Geldherrin siehst, bist du richtig geil und dein Minipimmel wird prall, doch es ist dir nicht erlaubt, ohne Erlaubnis zu wichsen. Dein Tribut muss regelmäßig deiner Herrin übergeben werden. Dein Hirnfick war erfolgreich, wenn du gehorsam deiner Geldlady dienst. Du wirst deine Herrin anbeten und verehren, so wie ihren heißen geilen Body, der dir sowieso deine Sinne raubt und den du nie bekommen wirst. Du bist nur ein kleiner menschlicher Geldautomat, der ab und zu eine kleine Belohnung bekommt.


Wenn du deiner Zahlungsaufforderung nicht nachkommst, musst du dich nicht wundern, wenn deine Geldherrin dich ignoriert. So eine heiße Herrin hast du sowieso nicht verdient, doch wer nicht zahlt, bekommt auch keine Belohnung. Als Muttersöhnchen kannst du dich nicht mehr verstecken, denn deine Herrin hat dir einen Hirnfick verpasst, dem du dich nicht entziehen kannst. Zahlschlampen wie dich muss man demütigen und erniedrigen, damit sie gehorsam sind. Deshlab gehst du auf die Knie und verehrst deine Geldherrin und zahlst deinen Tribut.


Jeden Monat ist dein Tribut fällig, da gibt es keine Ausnahmen, auch wenn die Geldherrin nicht immer für dich da ist. Ihre Aufmerksamkeit musst du dir erst verdienen. Zu deiner Sklavenerziehung gehört auch, geduldig auf deine Befehle zu warten. Ab und zu bekommst du dann eine Belohnung, wie etwa eine Wichsanweisung, bei der du sogar abspritzen darfst. Deine Geldherrin wird dich Zahlschlampe zu einem gehorsamen Hündchen dressieren und du wirst dich dafür ganz artig mit einem hohen Tribut bedanken.


Wundervolle Lippen, die du nie küssen wirst, geben dir einen harten Hirnfick, denn deine Herrin weiß, wie sie dich damit um deinen Verstand bringt. Nach dem Brainfuck bist du bereit, ihr alles zu geben, was sie von dir verlangt. Der Glanz der Lippen und wie die Zähne oder auch die Zunge die Lippen berühren, lassen deinen Minipimmel wachsen, doch du darfst erst mal nur deinen Tribut leisten. Pralle rote Lippen verlangen einen gehorsamen und willigen Sklaven, wie du einer bist.


Sieh dir das Geld an und was die Geldherrin damit macht, auch dein Geld könnte dabei sein. Dieser Anblick gibt dir einen Hirnfick und du willst, dass dein Geld deine Geldherrin an Stellen berührt, die dir verwehrt bleiben. Die Aufmerksamkeit deiner Geldherrin bekommst du nur, wenn du einen anständigen Tribut bezahlst. Dein Lohn ist zu sehen, was deine Herrin damit macht. Dieser Kontofick macht sich scharf und du willst noch mehr zahlen. Nur so kannst du ihr persönlicher Geldautomat sein.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive